Was wiegen Ohrringe? Wann sind sie zu schwer?

Wer ein Ohrring tragen möchte, der sollte auf das Gewicht des Ohrrings achten – das wissen die allermeisten Ohrringträger. Doch wie viel wiegen Ohrringe und wovon ist ihr Gewicht abhängig?

Das durchschnittliche Gewicht von Ohrringen beträgt um die 4 Gramm. Andere können bis zu 8 Gramm oder mehr wiegen. Das genaue Gewicht ist von der Art des Ohrrings abhängig.

Wie viel wiegen Ohrringe?

Im westlichen Kulturkreis gibt es verschiedene Arten von Ohrringen. In erster Linie unterscheidet man zwischen 3 Varianten. Den Creolen, den Ohrhängern und den Ohrsteckern.

Creolen wiegen zwischen 3 und 8 Gramm.
Ohrhänger wiegen zwischen 3 und 8 Gramm.
Ohrstecker können weniger als 1 Gramm wiegen.

Bei Creolen spricht man von kreisförmigen Ohrringen, welche allerdings ebenso eine ovale Form annehmen können. Sie werden durch das Ohr gesteckt und verschlossen. Früher zumeist von Seefahrern und Fischern getragen, so sind sie heute bei weitaus mehr Leuten beliebt. Beim Gewicht entsteht bei Creolen die größte Spannungsbreite. Manche Creolen sind verhältnismäßig leicht, mit weniger als 3 Gramm pro Ring, andere hingegen weisen ein Gewicht von mehr als 8 Gramm auf. Hier ist der Typ entscheidend.

Anders als bei Creolen wird bei Ohrhängern, der Ohrring unterhalb des Ohrläppchens angebracht. Hierfür wird es an einem Bügel befestigt, welcher durch das Ohrloch gehängt wird. Das Gewicht des Ohrsteckers unterscheidet sich also nicht sonderlich von dem der Creolen. Man kann hier ebenfalls, je nach Schmuckstück, von ca. 3 bis 8 Gramm sprechen.

Letztendlich kommen wir zu den Ohrsteckern. Diese werden, wie Sie bestimmt schon vermutet haben, nur in das Ohrloch gesteckt und ist ebenfalls ein typisches Modell eines Ohrrings. Dies gelingt mithilfe eines Bügels, welcher sich hinter dem Ohr befindet. Im Vergleich zu den anderen beiden Modellen wiegen Ohrstecker, zum Teil, um einiges weniger. Manche Varianten bringen nicht mal ein ganzes Gramm auf die Waage.

Wann sind Ohrringe zu schwer?

Viele Leute in anderen Kulturkreisen würde unser “Höchstgewicht” wohl nur ein müdes Lächeln kosten. Doch vom gesundheitlichen Standpunkt her sollte diese Frage nicht vernachlässigt werden. Doch woran merken Sie, dass die Ohrringe zu schwer sind? Das lässt sich sehr einfach beantworten – Sie haben Schmerzen. Bereits nach wenigen Minuten tritt ein schmerzhaftes, ziehendes Gefühl in den Ohren ein. Dies ist bei Mitteleuropäer/innen meistens ab 10 Gramm.

Das Höchstgewicht eines Ohrrings ist demnach eine persönliche und/oder kulturelle Frage.

Wie schwer dürfen Ohrringe sein?

Dies ist ein weiterer Punkt, welcher stark von der Kultur beeinflusst wird. In Europa wird ein Gewicht von ca. 5 bis 7 Gramm als angenehm empfunden. Hier liegt die Schmerzgrenze bei etwa 10 Gramm. In anderen Kontinenten, zum Beispiel in Südamerika und Afrika, werden auch noch bedenkenlos Ohrringe über 20 Gramm getragen.

Die Höchstschmerzgrenze für Ohrringe liegt dabei im persönlichen Training.

Können zu schwere Ohrringe Schmerzen verursachen?

Ja – das können sie zweifellos. Nach kurzer Zeit setzt ein unangenehmes Ziehen ein. Wenn Sie dies bemerken sollten Sie die Ohrringe so schnell wie möglich herausnehmen. Im schlimmsten Fall könnte das Ohrloch reißen und so bleibende Schäden entstehen.

Nehmen Sie die Ohrringe im Zweifelsfall raus – entweder Sie sind nicht gewöhnt diese zu tragen oder diese sind zu schwer.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock