Fragen zum Gewicht

Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger?

Wieder mal unerklärliche Gewichtsschwankungen? Du stellst dir die Frage: Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger? Hier findest du die Antwort.

Oft ist es nicht ein einziger Faktor, der bei dem eigenen Gewicht eine Rolle spielt. Bei der Beantwortung der Frage Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger? Sollten mehrere Punkte kontrolliert werden.

Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger? – Die Gründe

Die folgenden Punkte können einen Einfluss bei der Beantwortung der Frage ‘Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger?’ haben:

Grund 1: Du hast deine Tage

Dieser Grund gilt natürlich nur für Frauen. Während der Periode sammelt der Körper Wasser und hält diesen fest. Dadurch wird die Zahl auf der Waage größer. Ebenfalls ändert sich bei vielen Frauen die Lust auf was Süßes erheblich. Auch dies kann eine Rolle bei dem Gewicht spielen. Doch das Beste: Es geht wieder weg.

Grund 2: Mehr oder weniger geschwitzt als sonst

Es mag auf den ersten Blick nicht logisch klingen: Doch der Schweiß kann dafür sorgen, dass sich dein Gewicht zu gunsten oder ununsten entwickelt. Du kannst viel Schweiß verlieren, wenn du gerade Sport gemacht hast – oder eben eine andere körperlich Starke Tätigkeit. Dies kann mehrere Kilogramm betragen. Ebenso kann der Salzkonsum einen Einfluss auf den Wasserhaushalt haben. Vielleicht hast du mal weniger Salz zu dir genommen, als sonst? Oder mehr? Dies kann die Menge des ausgeschwitzen Wassers beeinflussen.

Grund 3: Deine Muskeln sind schwerer als sonst

Schon gewusst? Muskeln können mal mehr, mal weniger wiegen. Sie ändern ihr Gewicht, in dem sie Wasser in sich aufnehmen. Dann sieht der Körper etwas voller aus (ein Bodybuilder würde ‘geladen’ sagen). Da sie mehr Wasser aufnehmen, wirst auch du schwerer. Dies kann passieren, wenn zu viel Salz im Essen ist. Wenn du aber aus irgendeinem Grund mal deutlich weniger Salz ist, verlierst du das Gewicht. Hier solltest du also gucken ob dies der Grund sein kann. Spiel zum Beispiel Fastfood eine Rolle?

Grund 4: Mehr oder weniger Mageninhalt als sonst

Dein Mageninhalt spielt eine entscheidende Rolle bei deinem Gewicht. Der Mageninhalt kann bist zu 3kg deines Köroergewichtes ausmachen. Wenn du also mal etwas gegessen hast, was länger im Bauch ist, dann überträgt sich dieses Gewicht auf die Waage. Wenn du also ein ‘besseres’ Gewicht haben möchtest, solltest du nach dem Toilettengang (also Darmentöeerung) auf die Waage stellen. Ähnliches gilt übrigens ach mit dem Pinkeln.

Grund 5: Du hast unterschiedliche Wiegezeiten verwendet

Das Gewicht eines Menschen schwank von Stunde zu Stunde. Je nachdem wie viel ein Mensch getrunken hat und wie viel er gegessen hat oder ob er Sport gemacht oder ob er viel lag oder ob er viel Saß… All diese Faktoren sind für die meisten Menschen nicht managber. Daher solltest du immer darauf achten zu selben Uhrzetauf die Waage zu gehen: Am besten direkt am Morgen nach dem Toilettengang nackt.

Fazit: Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger?

Die Gründe von oben sind für die vielleicht nicht ganz plausibel oder nachvollziehbar. Doch eines sind sie auf jedenfall: Eine gute Möglichkeit seine eigenen Gewohnheiten zu prüfen, um so irgend die folgende Frage beantworten zu können: Warum Wiegt Man nach dem Schlafen Weniger?