Technisches

Mechanische Personenwaagen: Wie funktionieren sie?

Mechanische Badezimmerwaagen sind eines der wichtigsten Stücke in jedem Badezimmer. Sie helfen, Ihr Gewicht zu messen und geben Ihnen eine Zahl, die auf einem analogen Zifferblatt angezeigt wird. Wenn Sie wissen wollen, wie diese Geräte funktionieren, lesen Sie weiter!

So funktioniert eine mechanische Personenwaage:

Eine mechanische Personenwaage funktioniert nach dem mechanischen Prinzip der Spannung. Das bedeutet, dass sie dein Gewicht mit Hilfe einer Feder misst. Die Feder ist so gebaut, dass je mehr sie sich dehnt, desto mehr Kraft wird auf sie ausgeübt. Diese Kraft wird gemessen und in Kilogramm umgerechnet (Beispiel: Wenn sich die Feder also 10cm gedehnt hat, würdest du 10kg wiegen).

Der Zeiger einer mechanischen Personenwaage bewegt sich, indem er die ausgeübte Kraft in eine Art von Bewegung umwandelt (so wie sich der Zeiger einer alten Uhr bewegt und Geräusche macht, um die Zeit anzuzeigen)

Damit dies geschieht, gibt es zwei Hauptverbindungen: eine, die die Kraft, die von deinem Gewicht ausgeht, in Spannung umwandelt; und eine andere, die diese Spannung in Bewegung umsetzt. Im Allgemeinen werden diese Verbindungen gedehnt oder gestaucht, damit sie dein Gewicht in Bewegung umwandeln können.

Gibt es einen Unterschied bei verschiedenen mechanischen Personenwaagen in ihrer Funktionalität?

Es gibt keinen Unterschied zwischen den verschiedenen mechanischen Personenwaagen, wenn es darum geht, wie sie funktionieren. Jede hat eine Feder, die eine Spannung erzeugt, die dann den Zeiger auf einem analogen Zifferblatt bewegt.

Mechanische Personenwaagen brauchen keine Batterien, denn sie werden durch ein Gewicht angetrieben!

Welche Rolle spielt die Feder innerhalb einer mechanischen Personenwaage?

Die Feder speichert Energie (oder elastische potentielle Energie) und gibt sie allmählich frei, indem sie sich dehnt, wenn mehr Gewicht aufgebracht wird. An einem bestimmten Punkt ist das Gewicht des Nutzers größer als die Kraft, mit der die Feder an ihren Kontakten reibt, und so bewegt sie sich aus der Position und stellt sich neu ein, um zusätzlichen Widerstand zu leisten. Einmal von der Spannung befreit, kehrt eine perfekte elastische Feder genau in ihre ursprüngliche Form zurück.

Jede mechanische Personenwaage enthält zwei Platten, die mit einem aufgewickelten Metalldraht verbunden sind, der “Feder” oder genauer gesagt “Torsionsstab” genannt wird. Diese Feder verbiegt sich, wenn du mit deinen Füßen auf der einen Platte stehst, die dann umkippt, um einen elektrischen Schalter zu betätigen, der dir deinen Messwert auf der anderen Platte anzeigt.

Warum können mechanische Personenwaagen überhaupt funktionieren?

Mechanische Personenwaagen funktionieren, weil sie das physikalische Gesetz von “Aktion und Reaktion” ausnutzen. Wenn du auf eine Waage trittst, bewegt sich diese durch dein Gewicht nach unten. Gleichzeitig versucht dein Körper, sich gegen die Schwerkraft wieder nach oben zu drücken, damit du nicht herunterfällst, wenn du abtrittst. Das erzeugt genug Kraft für beide Seiten, und dies lässt den Zeiger auf der Waage bewegen. Im Grunde sehr einfach, wenn man es erstmal weiß.

Gibt es Hersteller von mechanischen Personenwaagen, die anders funktionieren, als üblich?

Es gibt keine mechanischen Personenwaagen, die anders als üblich funktionieren. Alle mechanischen Personenwaagen nutzen die gleichen Grundprinzipien von Spannung und Bewegung, mit einer Feder, um dein Gewicht zu messen.